Briefe, Köpfe, Stände und Ferien

azche24

IcIch lebe seit Anfang der 80er im Kiez und habe früher den Gasometer noch "pumpen" gesehen. Heute wohne ich direkt am Schöneberger Gasometer und möchte schon deswegen nur eins erreichen: Dass dieses einmalige Industriedenkmal aus der Kaiserzeit und weithin sichtbare Wahrzeichen von Schöneberg ohne Leuchtreklame und Ausbau zu einem schnöden Bürohaus erhalten bleibt und vor allem auch nicht abgerissen wird.

1 Antwort

  1. Kall3 sagt:

    Nicht in den Ferien ist die Berliner Staatsanwaltschaft und die sucht mal wieder nach Beweisen zu merkwürdigen Vorgängen rund um die “Stiftung Denkmalschutz”. Letzter Stand dazu in der taz