Volker Wartmann: Ausstellung “100 Jahre Gasometer”

azche24

IcIch lebe seit Anfang der 80er im Kiez und habe früher den Gasometer noch "pumpen" gesehen. Heute wohne ich direkt am Schöneberger Gasometer und möchte schon deswegen nur eins erreichen: Dass dieses einmalige Industriedenkmal aus der Kaiserzeit und weithin sichtbare Wahrzeichen von Schöneberg ohne Leuchtreklame und Ausbau zu einem schnöden Bürohaus erhalten bleibt und vor allem auch nicht abgerissen wird.

1 Antwort

  1. Kormannshaus sagt:

    Freue mich auf die Ausstellung, und wünsche mir ganz konkret (nix “würde mir wünschen”), dass das Bezirksamt für seinen himmelschreienden Blödsinn, 3.500 qm Gelände zu verschenken, angemessen bestraft wird und die Bürgerbeteiligung ausgebaut und weniger bürokratisch gestaltet wird.