Lärm und Techno bis nachts um zwei Uhr!

Soeben erfahren die Anwohner des Gasometers durch Aushang, dass am Donnerstag, dem 08.10.2009 bis nachts um 02.00 Uhr im Gasometer eine „Eröffnungsveranstaltung“ stattfindet. Veranstalter ist eine Truppe namens „7-20degrees“, deren Webseite von der Anschütz Corporation betreut wird. Auf einer anderen ähnlichen Webseite wird solches Entertainment als „Drum And Bass Experience“ beworben.

Verbunden ist dies mit Lärm und absolut einfallsloser Musik. Angeblich liegt eine Ausnahmegenehmigung vor.

Wir Anwohner fordern die politisch Verantwortlichen auf, derartigen Unfug zu unterbinden. Den Betroffenen ist zu raten, durch Lärmbeschwerden, Demonstrationen aller Art und nötigenfalls auch rechtliche Schritte gegen gezielten Lärmterror an einem Werktag vorzugehen. Nachdem sämtliche Luftblasen des Projektentwicklers wie Sanierung des Gasometers, Energie-Uni und Bauaktivitäten geplatzt sind, ist dies ein durchsichtiger Versuch von Müllers Mannen, mit Ihrer angeblich CO2-neutralen Plexiglaskuppel (praktisch offen mit Fußbodenheizung) akustische „Duftmarken“ zu setzen.

Meinungsaustausch und Verabredung sinnvoller Aktionen im Forum der BI-Gasometer sind eröffnet.

[poll id=“7″]

Über den Autor

azche24
Ich wohne mit meiner Familie direkt vor dem Gasometer auf der roten Insel in Schöneberg. Und mag dieses Industriedenkmal und Wahrzeichen seit Jahren.

5 Kommentare zu "Lärm und Techno bis nachts um zwei Uhr!"

  1. Sonja Apel | 6.10.09 um 22:02 |

    Leider stimmt die obige Web Site meiner Meinung nach nicht. Die Adresse des Veranstalters ist http://www.7-20degrees.de und zeigt nichts ausser Adresse und Kontakt. wesentlich interessanter ist dagegen folgende Seite p112660.typo3server.info/location.html?file=tl_files/media/BG
    Hier wird auf PDF mit tollen Fotos für diesen Veranstaltungsort geworben und zeigt alle Möglichkeiten wie man uns Anwohner quälen kann. incl. aller Steckdosen und Watt Zahlen.
    Später wird es wohl noch die Seite http://www.berlin-gasometer.de geben, aber die ist noch in Arbeit.
    Auf dem Zettel an unserer Tür steht ein persönlicher Ansprechpartner für den 8.10
    Hier für euch Name und Nummer: Martin Höls 015781964808.
    Auf einen Satz heiße Ohren!

  2. Sonja Apel | 6.10.09 um 22:08 |

    Nachtrag: Die web Site von Berlin- Gasometer ist: http://p112660.typo3server.info/location.html?file=tl_files/media/BG
    Hier ist ganz unter am Text hein PDF Dokument. Anschauen lohnt sich

  3. kognito | 7.10.09 um 15:45 |

    was das teil läßt sich beheizen? stelle ich mir trotzdem ganz schön kalt vor. scheinbar kann man die kuppel nicht mal richtig schließen. na ja, braucht man im sommer zur wm ja auch nicht.
    ja, die veranstallterseite ist interessant. dort kann man auch sehen wie die Kuppel aufgebaut wurde, auch interessant hinsichtlich der Sanierung des Gasometers. man verlegt folie über die pfützen auf dem rostigen gasometerboden und gießt eine schicht beton für den boden der kuppel.
    ich denke zwar, dass die rostschicht des wasserbeckens einiges aushalten kann, doch bei eingeschlossenem stehendem wasser bin ich mir da nicht mehr so sicher. mal ganz davon abgesehen, das die fußbodenheizung das wasser auch noch aufheizt, jedoch der wasserdamf wahrscheinlich nicht durch die folie entweichen kann. Wahrscheinlicht betrachtet man den Boden des Wasserbeckens nicht als schützentswert, da ja ein neues Gebäude im inneren Entstehen soll.

  4. Ja,

    Anschauen lohnt sich

    und diese seltsame Truppe 7-20degrees.com gehört zur Anschütz-Gruppe (siehe Whois-Eintrag). Die wollen offenbar Ihre Dienstleistungen ausdehnen auf „Billig-Disko ohne Isolierung“.

  5. Hallo Sonja, mit

    Leider stimmt die obige Web Site meiner Meinung nach nicht. Die Adresse des Veranstalters ist http://www.7-20degrees.de und zeigt nichts ausser Adresse

    hast Du recht. Die Seite der 7-20degrees GmbH ist auf eine Domain registriert, die der Anschütz Corportation (O2-World) gehört.

    Die Veranstaltung ist übrigens nur bis 23.00 Uhr genehmigt.

Kommentare sind geschlossen.