Gute Autos – böse Autos

3 Antworten

  1. Kall3 sagt:

    Noch jemand will dort forschen: Die GASAG will eine Geothermie-Tiefenbohrung am Gasometer niederbringen. Siehe taz-Artikel vom 7.5.2010

    Hatte die GASAG nicht das Gelände verkauft?? Was sagt uns das bezüglich der anderen Planungen??

  2. Alexa Kaufhof sagt:

    Die sogenannte “E-Mobilität” wird in Deutschland dringend benötigt. Sie muß die in weiten Kreisen fehlende geistige Mobilität ersetzen, auch “Fähigkeit zum Umdenken” genannt. (Eine Fähigkeit, die im übrigen natürlich gar nicht erwünscht ist, denn aus Verzicht zugunsten von mehr echter Lebensqualität kann man bekanntlich kein Geld schlagen.)

    Zu Kall3: Ich denke, das sagt uns, daß die Energie- und Umwelt-Farce auf dem Gasometer-Gelände in Zukunft auf mehreren Bühnen weitergespielt werden soll.

  3. Marlene sagt:

    Kurzschluss beim Elektroauto
    Wer sich für das Thema interessiert und wissen will, wo in Zeiten knapper Kassen eine halbe Milliarde Euro hinfließen, sollte den Beitrag im Fernsehmagazin Monitor zum Thema ansehen (20.5.2010): http://www.wdr.de/tv/monitor//sendungen/2010/0520/elektro.php5