TAZ: Investor kratzt am Denkmal

azche24

IcIch lebe seit Anfang der 80er im Kiez und habe früher den Gasometer noch "pumpen" gesehen. Heute wohne ich direkt am Schöneberger Gasometer und möchte schon deswegen nur eins erreichen: Dass dieses einmalige Industriedenkmal aus der Kaiserzeit und weithin sichtbare Wahrzeichen von Schöneberg ohne Leuchtreklame und Ausbau zu einem schnöden Bürohaus erhalten bleibt und vor allem auch nicht abgerissen wird.

5 Antworten

  1. kognito sagt:

    hier noch mal die Projektbeschreibung vom Hersteller der WM-Kuppel:

    http://www.sattler-ag.com/sattler-web/static/media/pdf/Referenz_TA_-_Bundestagsarena.pdf

  2. azche24 sagt:

    Der “jugendpolitische Pressedienst” paperpress hat jüngst einen engagierten Artikel zum aktuellen Stand am Gasometer gebracht und dabei entdeckt, dass das Bild in diesem Artikel eine Fotomontage ist. Gut gesehen.

  3. kognito sagt:

    ich lach mich noch tot, wenn ich noch mehr von Ed Koch zu lesen bekomme. Wobei der Herr sich etwas mehr mit Energie auseinandersetzen sollte, dann wüsste er vielleicht, dass die EnEV 2009 Standard ist und so einiges mehr. Dafür habe ich gelernt, dass man bei CO²neutral auch mit Biogas schummeln kann.

    “Was ist Biomasse?

    Schon seit langer Zeit wird Biomasse (z.B. Holz) zur Energieerzeugung genutzt. Unter Biomasse sind alle Arten von Pflanzen, die auch speziell zur Energiegewinnung angebaut werden können, sowie pflanzliche und tierische Reststoffe zu verstehen. Daraus lassen sich feste, flüssige und gasförmige Energieträger gewinnen.

    Der Kohlenstoffkreislauf

    Pflanzen nehmen durch die Photosynthese Kohlenstoff auf, speichern es und wirken auf diese Weise als sogenannte Senken oder anders gesagt als CO2 – Speicher. Werden die Pflanzen verbrannt bzw. zersetzt
    (z. B. Vergärung, Kompostierung) so wird dieser Kohlenstoff wieder an die Atmosphäre abgegeben. Aus der Atmosphäre entnehmen Pflanzen wiederum den Kohlenstoff, der Kreislauf beginnt neu. Bei der Verbrennung oder Zersetzung von Biomasse wird nur soviel Kohlenstoff freigesetzt, wie die Pflanzen vorher aufgenommen haben, daher gilt Biomasse bei der Verbrennung als “CO2-Neutral”. Kohlenstoff ist nicht nur im Energieträger Biomasse, sondern auch in fossilen Energieträgern (Kohle, Öl, Erdgas) enthalten. Der entscheidende Unterschied zwischen beiden Energieträgern ist, dass der in fossilen Energieträgern enthaltene Kohlenstoff vor Millionen von Jahren der Atmosphäre und dem Kohlenstoffkreislauf entzogen und dauerhaft gespeichert wurde. Bei der Verbrennung wird er freigesetzt und bewirkt eine Erhöhung der Kohlenstoffdioxidkonzentration in der Atmosphäre die zum Treibhauseffekt beiträgt.Der Begriff “CO2 – neutral” trifft bei der energetischen Nutzung von Biomasse häufig nur bedingt zu, da beim Anbau und der Bereitstellung von Biomasse sowie beim Betrieb von Bioenergieanlagen fossile Hilfsenergie genutzt wird.
    …” http://www.umwelt.niedersachsen.de